DJK FV Haaren I –  FSV Columbia Stolberg I 3:0

8. November 2021

Sonntag, 07.11.21  15:00 Uhr  Meisterschaftsspiel in der „Schlenter Arena“

 

DJK FV Haaren I –  FSV Columbia Stolberg I  3:0

Fünfter Sieg in Folge

Faires Spiel mit eiem sehr guten Schiedsrichtergespann

Ein „Arbeitssieg“ für die erstarkten Haarener

Fußball-Bezirksligist feiert durch den 3:0-Erfolg gegen den FSV Columbia Donnerberg den fünften Dreier in Folge.

Haaren Nach der Partie huschte ein Lächeln über das Gesicht von Jürgen Lipka. „Das war ein Arbeitssieg“, sagte der erfahrene Coach nach dem 3:0 (1:0)-Erfolg seines DJK FV Haaren gegen den FSV Columbia Donnerberg in der Fußball-Bezirksliga. Und auch Gästetrainer Tobias Voss wirkte nach dem Abpfiff nicht sonderlich angefressen. Der 39-Jährige klatschte mit den eigenen sowie den gegnerischen Spielern fair ab und resümierte im Anschluss: „Das Spiel war sicherlich enttäuschend für uns. Haaren hat unter dem Strich verdient gewonnen. Die drei Tore kassieren wir durch Standardsituationen. Nun heißt es für uns: Mund abputzen, denn es geht weiter.“

Beide Mannschaften fanden zunächst schwer ins Spiel. Die Gastgeber hatten zwar mehr Ballbesitz, jedoch konnten sie damit zu Beginn nicht viel anfangen. Donnerberg wurde in der Defensive nicht sonderlich gefordert und versuchte mit langen Bällen seinen Torjäger Tugay Temel in Szene zu setzen. Die erste nennenswerte Möglichkeit hatte dann Haarens Kapitän Maik Haass, der mit einem Schuss aus rund 20 Metern an Donnerbergs Keeper Veysel Kerim Durdu scheiterte (20.). Wenig später trugen die Gäste einen gelungenen Angriff über rechts vor. Nach einem Rückpass in die Mitte scheiterte zunächst Temel und im Nachschuss Oruc Karanfil am stark reagierenden Haarener Schlussmann Fabrice Leyder (24.).

Nur drei Minuten später war es dann Routinier Heinz Putzier, der auf der Gegenseite eine aussichtsreiche Einschussmöglichkeit vergab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste Lipka dann reagieren, da Linksaußen Sascha Bergrath aufgrund einer Leistenverletzung nicht weitermachen konnte. Für ihn kam Florian Feldmann in die Partie, und der 20-Jährige bedanke sich direkt mit dem Führungstreffer für die Gastgeber. Nach einer Ecke griff Durdu am Ball vorbei, und Feldmann musste am langen Pfosten nur noch einschieben (45.+1). „Wir spielen leider immer mit Handicap, da wir die Gegentore immer kurz vor der Halbzeit bekommen“, verdeutlichte Voss, dessen Team kurz nach dem Wiederanpfiff weitere Treffer schlucken musste. Bei einer Ecke überraschten Nico Esser und Tobias Achterberg die Gäste mit einem kurz ausgeführten Doppelpass. Wenig später beförderte Esser das Spielgerät vom Sechzehnereck aus gefühlvoll ins Tor (49.). „Das ist natürlich für den Trainer schön, wenn so eine Eckenvariante funktioniert“, freute sich Lipka. Nur eine Minute später war es dann Putzier, der nach einer Flanke von Peter Szczyrba die Weichen auf 3:0 stellte.

Treffer zum 4:0 nicht gegeben

Trotz der bitteren Nackenschläge gaben sich die Gäste zu keinem Zeitpunkt auf, was auch Trainer Voss hinterher lobend herausstellte. In der 58. Minute jubelten dann wieder die Hausherren, Feldmann köpfte den Ball nach präziser Flanke von Haass zum vermeintlichen 4:0 ins Tor. Doch der Schiedsrichter gab den Treffer nicht, da er den Freistoß zuvor noch nicht freigegeben hatte.Achterberg und Szczyrba auf Haarener Seite sowie Aymen Boubakar für Donnerberg vergaben im Anschluss noch weitere gute Möglichkeiten, so dass es am Ende beim unter dem Strich verdienten 3:0 blieb. Die Haarener feierten somit den fünften Sieg in Folge und rückten in der Tabelle auf Rang fünf vor. Donnerberg kassierte nach dem 4:1-Sieg gegen Dremmen und dem 0:0 zuletzt in Roetgen einen kleinen Rückschlag und rutschte im Tableau auf den zehnten Platz ab.

 

Der FSV Columbia Donnerberg kehrte vom Auswärtsspiel gegen die DJK FV Haaren mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:3. Die DJK FV Haaren ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den FSV Columbia Donnerberg einen klaren Erfolg.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schoss Florian Feldmann den Führungstreffer für die DJK FV Haaren. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich das Team von Trainer Jürgen Lipka, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Der Treffer von Nico Esser aus der 48. Minute bedeutete vor den 135 Zuschauern fortan eine deutliche Führung zugunsten der Heimmannschaft. Für ruhige Verhältnisse sorgte Heinz Putzier, als er das 3:0 für die DJK FV Haaren besorgte (50.). Am Schluss schlug die DJK FV Haaren den FSV Columbia Donnerberg mit 3:0.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen die DJK FV Haaren in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Die Saison der DJK FV Haaren verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von sechs Siegen, einem Remis und nur vier Niederlagen klar belegt. Seit fünf Begegnungen hat die DJK FV Haaren das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Mit elf Zählern aus elf Spielen steht der FSV Columbia Donnerberg momentan im Mittelfeld der Tabelle. Die Mannschaft von Trainer Tobias Voss kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf sechs summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz.

Während die DJK FV Haaren am nächsten Sonntag (14:45 Uhr) bei der SG Union 94 Würm-Lindern gastiert, duelliert sich der FSV Columbia Donnerberg zeitgleich mit der SG Stolberg.

Bericht Fußball.de

Es spielten:

23 (TW) Leyder, Fa…
2 Putzier, Heinz 62. 14
6 Nilius, Jonathan …
7 Kröppel, Luca 75. 16
8 (C) Haass, Maik
9 Bergrath, Sascha 41. 17
15 Achterberg, To… 81. 12
26 Pietrowski, Yan…
27 Szczyrba, Peter 72. G
31 Esser, Nico
32 Wittmers, Steffen 60. G

Ersatzspieler :1 (ETW) Lach, Chr…
5 von Berg, Maurice
12 Zumbe, Ben Julius 81. 15
14 Kitsisa, Mvuem… 62. 2
16 Bokeli Bokonga,… 75. 7
17 Feldmann, Florian 41. 9

Torschützen:

  c

F.Feldmann (1)   H.Putzier (1)         N.Esser (1)

 

Bericht von Fussball.de

Bezirksliga, Staffel 4: DJK FV Haaren – FSV Columbia Donnerberg (Sonntag, 15:00 Uhr)

Setzt der FSV Columbia Donnerberg der Erfolgswelle der DJK FV Haaren ein Ende? Die jüngsten Auftritte der Mannschaft von Jürgen Lipka brachten eine starke Ausbeute ein. Letzte Woche siegte die DJK FV Haaren gegen den VfR Würselen mit 3:1. Somit belegt die DJK FV Haaren mit 16 Punkten den siebten Tabellenplatz. Gegen den FC Roetgen kam der FSV Columbia Donnerberg im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0).

Fünf Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen stehen bis dato für die DJK FV Haaren zu Buche. Das Heimteam tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Bisher verbuchte der FSV Columbia Donnerberg dreimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Elf von Coach Davin Schlickum – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander.

Der FSV Columbia Donnerberg hat mit der DJK FV Haaren im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.