Haaren fehlt noch die nötige Ruhe im Spiel

24. Mai 2019

Der Fußball-Bezirksligist hat unter Daniel Krümberg eine Entwicklung gemacht.

Daniel Krümberg ist schon länger als Chef auf der Haarener Kommandobrücke für die kommende Saison verpflichtet. Seit Herbst trägt das Team seine Handschrift. Da formt sich etwas. Trotz des einen oder anderen Rückschlages, den Haaren hinnehmen musste. Vier Spieltage vor Schluss der Saison hält der junge Coach fest: „Uns fehlt sicherlich noch die Konstanz, aber man muss auch sehen, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt.“

Daran arbeitet man in Haaren in erster Linie. Das 2:0 gegen Dremmen hat der Mannschaft von Krümberg und Co-Trainer Maurice Berg („Er ist eine wertvolle Stütze für uns“) einen weiteren Schritt nach vorne gebracht. „Aber uns fehlt es immer noch an der nötigen Ruhe im Spiel“, moniert der Coach. Er stellt zudem fest, „dass wir den Glauben an die eigenen Fähigkeiten unserer Mannschaft noch mehr herauskitzeln müssen“. Das Potenzial, den eigenen Spielstil noch zu verbessern, sieht der Trainer jedenfalls.

Am Sonntag reisen die Haarener zum frisch entthronten Tabellenführer Raspo Brand. „Auf dieses Spiel freuen wir uns alle“, braucht Krümberg seine Leute „nicht sonderlich motivieren“. Im Hinspiel setzte es ein klares 1:4. „Das ist schon Motivation genug“, bestätigt der Trainer. Er kündigt an: „Wir werden Raspo einen tollen Fight liefern.“