Hallenstadtmeisterschaft 2020 – Brander Derby

11. November 2019

Ausrichter: DJK FV Haaren und Eintracht Verlautenheide

Aachen Teilweise große Konkurrenz auf dem Fußballplatz, in geselliger Runde aber immer wieder ein kurzweiliges Vergnügen – wenn sich die Vertreter der Aachener Fußballvereine treffen, ist für Stimmung gesorgt. So war es auch bei der Auslosung zur 11. Aachener Hallenfußball-Stadtmeisterschaft am 11. und 12. Januar um den Sparkassenpokal in der Halle an der Neuköllner Straße. Sie wird gemeinsam von Eintracht Verlautenheide und DJK FV Haaren ausgerichtet. Zwar hatte sich nur eine überschaubare Anzahl an Vereinsvertretern im Vereinsheim der DJK FV Haaren eingefunden, diese sollten ihr Kommen aber nicht bereuen. Der Hauptsponsor Sparkasse Aachen verteilte Utensilien, und Schoko-Nikoläuse verkürzten die Wartezeit bis zum Eintreffen der Losfee Sara Mundt.

Ihr Vater Kalle Mundt ist in Aachens Fußballwelt eine bekannte Größe, und seine Tochter ist nun auf dem besten Wege, in seine großen Fußstapfen zu treten, spielt sie doch bereits seit längerem in der Jugend des 1. FC Köln. Sara bewies ein ausgesprochen glückliches Händchen und zog schon für die Vorrunde einige Derbykracher, was beifälliges Raunen im Auditorium verursachte.

So steigt in Vorrundengruppe A das Brander Duell zwischen Raspo und Borussia, Gruppe B wartet mit dem Klassiker Rothe Erde gegen Forst auf, in Gruppe C treffen Cro Sokoli und der FC Bosna aufeinander, und in Gruppe D duellieren sich mit Vaalserquartier und dem Burtscheider TV zwei höherwertige Teams bereits in der Vorrunde. In zwei Fünfer- und zwei Vierergruppen werden die Gruppensieger ermittelt, welche dann jeweils den für die Endrunde gesetzten Gastgebern aus Verlautenheide und Haaren und den ranghöchsten Teams von Hertha Walheim und Arminia Eilendorf zugeteilt werden. Die Gruppenersten der beiden Endrundengruppen spielen im Finale um den Stadtmeistertitel, die Zweitplatzierten ermitteln das drittbeste Team. Gespielt wird am Wochenende 11. und 12. Januar.

Der Vorsitzende der Haarener, Adi Hermanns, dachte in seiner kurzen Ansprache schon weiter. „Wir wünschen uns einen fairen Turnierverlauf, bitte gebt das auch in euren Vereinen weiter“, hielt er das Fähnlein des sportlich fairen Miteinanders auf und neben dem Platz hoch. Gleiches wünschte sich auch Marion Plum vom Hauptsponsor Sparkasse Aachen. „Unser Unternehmen ist immer dabei, wenn es darum geht, regionalen Sport und ehrenamtliches Engagement zu unterstützen. Das wird auch in Zukunft nicht anders sein“, versprach sie in die Runde.

Cheforganisator Leo Pennings freute sich bereits auf das sportliche Wochenende: „Unsere beiden Vereine arbeiten schon seit geraumer Zeit eng und sehr vertrauensvoll zusammen, das hat immer Spaß gemacht“, weiß er um die gemeinsamen Vorstellungen für das Turnier. Bedauerlich fanden alle Anwesenden nur die Tatsache, dass das Interesse für die Stadtmeisterschaft bei einigen Mannschaften nur noch gering ist. Gingen vor einigen Jahren noch knapp 30 Teams auf die Jagd nach dem Pokal, sind es diesmal „nur“ noch 22 Vereine. Es gilt, diesem Trend entgegenzuwirken, die Verantwortlichen sind im Gespräch. Anfang Januar heißt dann aber zunächst die Devise: Der Ball ist rund, und das Runde muss ins Eckige.

Info

Die Termine
der Gruppen

Samstag, 11. Januar, Gruppe A:

9.45 Uhr FC Walheim – Bor. Brand

10.02 Uhr Raspo Br. – Eisenbahner

10.19 Uhr N.-Schleck. – FC Walheim

10.36 Uhr Bor. Brand – Raspo Brand

10.53 Uhr Eisenb. – N.-Schleckheim

11.10 Uhr FC Walheim – Raspo

11.27 Uhr Bor. Brand – Eisenbahner

11.44 – Raspo – N.-Schleckheim

12.01 Uhr Eisenbahner – FC Walheim

12.18 Uhr N.-Schleckh. – Bor. Brand

Gruppe B

12:45 Uhr Rothe Erde – Inde Hahn

13.02 Uhr VfR Forst – Munzurspor

13.19 Uhr VfL 05 – Rothe Erde

13.36 Uhr Hahn – VfR Forst

13.53 Uhr Munzurspor – VfL 05

14.10 Uhr Rothe Erde – VfR Forst

14.27 Uhr Inde Hahn – Munzurspor

14.44 Uhr VfR Forst — VfL 05

15.01 Munzurspor — Rothe Erde

15.18 Uhr VfL 05 – Inde Hahn

Gruppe C

15.45 Uhr Laurensberg – FC Bosna

16.02 Uhr Cro Sokoli – SC Nirm

16.19 Uhr Laurensberg – Cro Sokoli

16.36 Uhr FC Bosna – SC Nirm

16.53 Uhr SC Nirm Laurensberg

17.10 Uhr Cro Sokoli – FC Bosna

17.30 Uhr Schwarz Rot – Vaalserq.

17.47 Uhr BTV Aachen – SV Hörn

18.04 Uhr Schwarz Rot – BTV

18.21 Uhr Vaalserquartier – Hörn

18.38 Uhr SV Hörn – Schwarz Rot

18.55 Uhr BTV – Vaalserquartier

Sonntag, 12. Januar, Gruppe 1 Endrunde ab 11 Uhr
Gruppe 2 ab 14 Uhr

Spiel um Platz 3 ab 17 Uhr

Endspiel ab 17.30 Uhr