Info aus dem Jugendvorstand

19. Februar 2017

neue Abteilungsleitung, es fehlt auf dem Bild noch Leo Pennings

Seit dem vergangenen Sommer hat sich die Leitung der Jugendabteilung des DJK FV Haaren neu formiert. Aufgaben und Zuständigkeiten wurden auf viele Schultern verteilt. Neben Bernd Lohmüller als Abteilungsleiter und Birgit Franzke als stellvertretende Abteilungsleiterin, hat Guido Meeßen die Verantwortung als Kassierer übernommen und Leo Pennings führt die Geschäfte der Abteilung und hat damit die Verantwortung für den Spielbetrieb und die formale Turnierorganisation. Ines Hiller ist offizielle Ansprechpartnerin des Jugendvorstandes für die G- und F-Jugend, Sonja Visé und Nicole Groten sind die Ansprechpartnerinnen für die E- und D-Jugend. Nathalia Schlenter komplettiert unsere Abteilungsleitung als Beraterin. Längst ist noch nicht alles so aufgestellt, wie wir uns das gemeinsam vorstellen, aber vieles ist bereits umgesetzt und auf den Weg gebracht worden. So haben wir zum Beispiel mit toller Unterstützung der Familie Schlenter erstmalig seit vielen Jahren in 2016 wieder ein vereinseigenes Sommerturnier organisieren und durchführen können, es gab einen gemeinsamen Wintertag, mit vereinsinternem Hallenturnier und anschließendem Weihnachtsmarkt für alle Jugendteams und deren Eltern und Bekannte. Gleichzeitig haben wir ebenfalls erstmalig seit vielen Jahren wieder ein eigenes Hallenturnier in Zusammenarbeit mit unseren Freunden von Eintracht Verlautenheide für die G-, F- und E-Jugend organisieren und durchführen können. Stimmt, es war noch nicht alles optimal, es hat geknirscht an der ein oder anderen Stelle. Aber! Wir sind es angegangen und haben es gemacht. Mit Mariano Oreb, David Render und Etienne Nguefack haben gleich 3 unserer Verantwortlichen im Herbst erfolgreich an Trainerlehrgängen teilgenommen und die entsprechende Lizenz erworben. Für das Frühjahr sind die nächsten Übungsleiter bereits zu den Lehrgängen angemeldet. Ziel des Jugendvorstandes ist es, dass alle Mannschaftsverantwortlichen über eine entsprechende Ausbildung und Lizenz verfügen und wir so über Qualität auch wieder zu einer festen Größe im Jugendfußball des Kreises werden. Inzwischen trifft sich die Abteilungsleitung auch wieder in regelmäßigen Abständen von 4 Wochen, unterbrochen jetzt nur durch die Weihnachtspause. Der Vorstand arbeitet hart an einer gemeinsamen Philosophie der Abteilung, wir suchen ganz bewusst den engen Schulterschluss zum Hauptvorstand unseres Vereines, denn nur gemeinsam sind wir stark. Mit Beginn der neuen Saison finden auch wieder die Abteilungsmeetings statt, zu der alle Mannschaftsverantwortlichen eingeladen sind, seit dem Herbst haben wir uns inzwischen 3 mal getroffen, die nächsten Meetings werden zeitnah mitgeteilt. Neu eingeführt wurde das monatliche „Elterncafé“. Zu den gewohnten Trainingszeiten laden Nicole Groten und Sonja Visé im Namen der Abteilungsleitung alle Eltern zum offenen Austausch bei Kaffee und Kuchen in unser Vereinsheim ein. Wir als Leitung der Jugendabteilung verfolgen eine gemeinsame Linie und haben eine klare Vorstellung davon, wie wir in unserem Verein Tradition, Offenheit und Fairness, gepaart mit dem nötigen sportlichen Ehrgeiz leben wollen. Dies mag nicht jedem gefallen, auch weil wir wert darauf legen, dass bei aller Selbstständigkeit der einzelnen Mannschaften, das „WIR“ im Mittelpunkt stehen muss. Es wird noch ein langer Weg sein, vielleicht werden wir auch noch den ein oder anderen Weggefährten verlieren, aber wir sind überzeugt die richtige Richtung eingeschlagen zu haben. Die nächsten Termine stehen schon fest: In den Osterferien wird es wieder ein Trainingscamp in Kooperation mit „Talentexperte“ und Alex Medina geben, im Sommer dann die 2. Auflage des „Schlenter Cup“ und ein gemeinsamer Abteilungstag. Für den Winter planen wir erneut ein Hallenturnier und die aktive Teilnahme am Karneval in Haaren. Daneben wollen wir als Jugendabteilung enger mit Eintracht Verlautenheide zusammenarbeiten. Beide Jugendleiter haben vereinbart, sich pro Quartal zu gemeinsamen Sitzungen der jeweiligen Vorstände zu treffen. Vieles ist im Fluss, es ist noch nichts optimal, aber wir arbeiten daran und das nicht im Verborgenen, sondern wir sind bewusst greifbar und das mehrfach in der Woche. Dienstags, Mittwochs, Freitags und so gut wie jeden Donnerstag sind die Ansprechpartner des Jugendvorstands, mit Sonja Visé, Nicole Groten, Guido Meeßen, Bernd Lohmüller und oft auch Ines Hiller auf dem Trainingsgelände vor dem Sportcafé präsent und für alle da. Auch diese Offenheit übrigens ein Novum in unserer Abteilung.