Ü 60: Spielgemeinschaft Alemannia AC/DJK FV Haaren mit gutem 4. Platz bei der MRM

28. April 2019

Die Teilnahme unseres Teams bei der Mittelrheinmeisterschaft in Hennef stand nicht unter günstigen Vorzeichen, da neben schon langfristig angekündigten Absagen auch noch in den Tagen vor dem Turnier weitere Ausfälle zu verzeichnen waren. Aus diesen Gründen konnte noch  Rasool aktiviert werden. So traten wir die Reise nach Hennef mit insgesamt acht Spielern an:

Herbert D. (Torwart), Rasool D., Klaus H., Franz-Martin St., Ronald K., Hannes L., Willi G., Siggi H.

Das erste Spiel wurde ausgelost und wir trafen als letztjähriger Meister auf den damaligen Zweitplatzierten Hennef. Bei verteiltem Spiel mit optischer Überlegenheit  des Gegners stand die Abwehr stabil, gelegentliche Konter konnten nicht genutzt werden. Als logisches Resultat stand ein 0:0 am Ende.

Das zweite Spiel gegen Porz konnte nach einer schönen Einzelleistung mit einem satten Torabschluss durch Siggi zu einem 1:0-Sieg genutzt werden, da  wir  nichts mehr „anbrennen“ ließen, auch ein Verdienst vom souveränen Schlussmann Herbert.

Im 3.Spiel liefen wir richtig heiß und erreichten einen insgesamt überlegenen 2:0-Sieg. Tore erzielten hierbei Willi G. in Abstaubermanier nach einem vom gegnerischen Torwart in die Mitte abgewehrten Torschuss von Siggi von der linken Seite. Nach einigen vergebenen Chancen machte Ronnie mit einem überlegt ausgespielten Konter kurz vor Schluss alles klar.

Das Spiel in der 4.Runde gegen die starke Bonner Auswahl, die später auch den Titel mit 11 Punkten holte, war von einer defensiven Grundhaltung beider Teams und körperbetontem Spiel bestimmt, beide Mannschaften hatten jeweils einen richtigen Torabschluss ohne Erfolg. Also stand hier auf beiden Seiten die Null.

Im entscheidenden letzten Spiel trafen wir auf die Mannschaft Kreis Berg 1, die punktgleich mit uns war, die Tabellenkonstellation ergab, dass der Sieger dieser Partie sicher nach Duisburg fahren würde.  Trotz klarem Chancenplus blieb es beim 0:0. Hervorzuheben ist hier die Rettungstat des gegnerischen Torwarts nach einem Schuss von Siggi an den Innenpfosten, da dieser den Ball noch auf der Linie unter sich begraben konnte. Schade!

Als Fazit ergibt sich für uns der geteilte 4.Platz, wobei der Zweitplatzierte Hennef wie wir 9 Punkte aus den 5 Spielen erreicht hat, allerdings mit einer deutlich besseren Tordifferenz von 7 Toren.

Aber wir sind ungeschlagen geblieben während des Turniers, obwohl wir fast 4 Spiele ohne Auswechselspieler auskommen mussten, denn Hannes erlitt im 2.Spiel ohne Fremdeinwirkung einen Muskel(-faser-)riss in der Wade, der deutlich zu hören war. Von dieser Stelle nochmals alles Gute!

Besonderes Lob gilt auch Franz-Martin, der sich als linker Verteidiger gut eingefügt hat.

Auch möchten wir uns bei unseren Edel-Fans bedanken, die trotz schlechter Witterung in größerer Anzahl als aktive Spieler vertreten waren und uns entsprechend unterstützt haben, nicht nur am Bierwagen.

Willi G.