Als der „Sparkassen-Hallen-Cup“ noch „Köpi-Cup“ ,“Casino-Cup“oder „Bitburger-Cup“hieß……

2. Januar 2023

Am kommenden Donnerstag ist es wieder so weit, der Sparkassen Hallen-Cup, findet nach 2jähriger Coronapause, wieder statt. In der Sporthalle an der Neuköllner Str. finden, bevor sich am Samstag die Siegermannschaften aus dem Kreis Düren, dem Kreis Heinsberg und  dem Kreis Aachen treffen ,am Dienstag in Erkelenz, am Mittwoch in Düren  und am Donnerstag und Freitag in Aachen, die Vorrundenspiele statt. Der Sparkassen Hallen-Cup, das größte Hallenturnier in unserer Region hatte schon einige Namen. Ob Köpi-Cup, Casino-Cup, Bitburger-Cup oder jetzt Sparkassen Hallen-Cup, das Turnier war und ist immer ein Zuschaumagnet.  Das Wort „Budenzauber“ ist eine andere Bezeichnung für das Turnier. Die vielen Zuschauer konnten hier schon manche Ballzauberer erleben. Hier haben schon viele, gute Amateurfußballer gespielt, so manche Sportgröße waren hier als Zuschauer anwesend. Es hier Spiele t, brachten die Halle zum „Kochen“ brachte. Unvergessen sind Mannschaften wie Alemannia Aachen, Borussia Brand, Rhenania Würselen, Borussia Freialdenhoven und der FC Wegberg-Beeck, nur um ein paar zu nennen

Unvergessen sind auch die Leute, die das Turnier mitprägten, oder noch immer prägen. „Mister Brand“ Edgar Hausen, der beste Stadionsprecher Deutschlands, Robert Moonen, der große Macher des Turniers, Thilo Busch, von der Presse Pastor, Raue,Bergstein, Peters. Die leider verstorbenen Achim Kaiser, Max Eckstein oder Günter Kischbaum.

Die Besten Schiedsrichter aus Aachen leiteten die Spiele. Unvergessen der kürzlich verstorbene Achim Hill.

Das DRK ist seit vielen Jahren immer dabei!

Die fleißigen Helfer des DJK FV Haaren, der seit 1999 Partner von Thilo Busch ist, sorgen für die Speisen. Die Crew um Thilo Busch, ist verantwortlich für Einlass und Getränke.

Sie alle hatten oder haben großen Anteil am Gelingen der Veranstaltung.

Nach langer Zeit nimmt die Alemannia, mit der Profimannschaft, an dem Turnier teil. Die Kartennachfrage ist dadurch riesengroß. Ein Dankeschön an Helge Hohl und dem Alemannia – Vorstand. Es wird aber kein Selbstläufer werden, in dem Turnier kann jeder, jeden schlagen. Brisante Spiele wird es mit Sicherheit geben.

Am Samstag könnte es zum Treffen der „Giganten“ kommen. Alemannia Aachen – FC Düren

Ich habe Bilder rausgesucht, die zeigen warum das Turnier so bliebt ist. Viele Zuschauer, Spieler und bekannte Größen aus dem Aachener Sportgeschehen wird man hier finden.

Die Bilder wurden von den Fotografen Andreas Steindl, Kurt Bauer, Martin Ratajcczak, Karl Heinz Offermann und Adi Hermanns (Lehrling) „geschossen“.

Diese Veranstaltung findet nun zum 37.Mal statt. Es war schon Mal öfters hektisch, aber immer FAIR!!! Die Veranstalter hoffen und wünschen sich, dass es auch jetzt und in den nächsten Jahren so bleibt.

Es soll auch weiterhin „Budenzauber“ bleiben und dafür sollten wir auch alles tun, damit das so bleibt.

Es sind über 400 Bilder von fast 2000 tausend. Ich hoffe jeder ist einmal auf einem Foto……..